KAMMERMUSIK

 

"VOM ZAUBER DER FLÖTE" - Literarisches Konzert
WALTER PLATHE (Lesung) & BEETHOVEN DUO (Cello & Klavier)
Ein literarisches Konzert mit Variationen von L. v. Beethoven nach Mozarts „Die Zauberflöte“

WOLFGANG GLEMSER (Klavierabend / Matinée)

„Das Festival hätte nicht harmonischer enden können...! Hier fanden zuletzt Technik, Farbgebung und Gestaltung in perfektem Ausgleich zusammen.“ (Schwäbisches Tageblatt)

Programm: „Sonaten“ (Beethoven) , „Vers la Flamme“ (Scriabin), „Bilder einer Ausstellung“ (Mussorgski)

BEETHOVEN DUO
FJODOR ELESIN (Cello) & ALINA KABANOVA (Klavier)
2008 Debüt in der Carnegie Hall New York!

„Im Klostersaal von St. Blasien blieb den Zuhörern der Atem stocken. Das Beethoven Duo provozierte das Publikum zur Feststellung: Das ist der Wahnsinn!“ (Badische Zeitung)

Jubiläums-Programm: "Sturm und Drang!" (L. v. Beethoven - Sonaten und Variationen über „Die Zauberflöte“ v. W. A. Mozart)

LIEDERABEND
SUSANNE ELLEN KIRCHESCH (Sopran) & HENDRIK HEILMANN (Klavier)
Mit Werken von Wolf, Schubert, Schumann, Strauss, Weill, Hollaender

„Klarer Klang und große Gesten....alle anderen Liederabende müssen sich daran messen lassen. (MZ)

Programme: „LiebesLeben„ oder „Singet nicht in Trauertönen“

LES BARBARES BAROQUES
NATASCHA LENHARTZ (Barock-Violine), JACQUES NEUREUTER (Barock-Cello), Alexander Puliaev (Cembalo)

„Fasziniert verfolgten die Zuhörer das Ausreizen der Instrumente bis an die Grenzen ihrer Möglichkeiten, das schier endlose Aneinanderreihen brilliantester und heikelster musikalischer Mittel.“ (Rheinische Post)

Virtuose Barock-Musik auf historischen Instrumenten: „Leidenschaft erregen“, „Tagebuch einer musikalischen Reise“, „Die fünf Leidenschaften des Barock“

LIGNUM QUARTETT
ANNE-CATHÉRINE HEINZMANN (Querflöte), ANNE ANGERER (Oboe), JÖRG ANGERER (Klarinette), HANNO DÖNNEWEG (Fagott)
Solo-Holzbläser des RSO SWR Stuttgart & Museumsorchester Frankfurt

„Jacques Iberts „Deux Mouvements„ glichen in der Fassung des lignum_quartett-Quartetts einem geschliffenen Edelstein, so brillant katapultierten die Vier dieses Kleinod der Literatur heraus.“ (Darmstädter Echo)

Programme: „Quartett pur“, „Quartette und Trios“ (mit Werken von Bozza, Villa-Lobos, Ibert, Haydn, Arnold, Françaix)

BERLINER SAXOPHPON QUARTETT
FRIEDEMANN GRAEF, THEO NABICHT, CHRISTOPH GRIESE, CLEMENS HOFFMANN

„Kammermusik par excellence„ (Fränkischer Tag)

Programme: J. S. Bach: „Kunst der Fuge“ (komplett), „musique pour faire plaisir“ (Tangos, Ragtimes, Spirituals & Jazz u.a. von G. Gershwin),„Musik der Renaissance“ und „Zeitreise“ (von Renaissance bis Moderne)

PIAZZOLLA-KLASSIK-ENSEMBLE
EUGENIA GELEN (Violine), EGOR GRECHISHNIKOV (Violine, Viola, Klavier, Schlagzeug), MAXIM BERIN (Alt-Saxophon), LEV ABRAMOV (Cello), DMITRI GRAF (Kontrabass)

„Ein zutiefst beseeltes Spiel. Piazzolla-Klassik-Ensemble begeistert Publikum in der Schlossfeldhalle.“ (Acher- und Bühler Bote)

Programm: „Von Bach bis Piazzolla“ (Bach, Schnittke, Piazzolla, Anderson, Bazzini, Rodriguez, Bock)

Liebe Veranstalter,
wir hoffen, Sie mit unserer Künstlerliste 16/17 wieder zur Gestaltung eines außergewöhnlichen Konzertprogrammes inspirieren zu können und freuen uns auf Ihre Anfragen!

Ihre Künstleragentur
OPUS VIVENDI
Henrike Lisch (M.A.)

Tel. 02043-295 271 • E-Mail: info@opusvivendi.de


Seite ausdrucken | PDF