FJODOR ELESIN - Violoncello

Fjodor Elesin - Violoncello Fjodor Elesin (...) spielt mit außergewöhnlicher Virtuosität und sehr feinem Gespür für die musikalischen Ideen einer Komposition. In seinem Spiel sind insbesondere (...) der ausdrucksvolle Farbton und die sehr überzeugende Interpretation auszuzeichnen. Ich bin fest davon überzeugt, dass seine ständige Lust auf die Entwicklung des Cellospielens, ihn zu einer großartigen solistischen Karriere hinleiten wird und dass seine Musikalität noch vielen Musikfans eine große Freude macht.

Natalya Gutman

Fjodor Elesin, 1983 in St. Petersburg geboren, erhielt mit 5 Jahren seinen ersten Cellounterricht. Nach der Teilnahme an der ersten Masterclass bei Maestro Mstislav Rostropovich im Jahr 1989 entschied er sich der Sechsjährige, den Werdegang eines Berufsmusikers einzuschlagen. Bereits während seiner Schulzeit von 1989 bis 1998 gab Fjodor Elesin erste öffentliche Konzerte, u. a. spielte er 1996 im Auftrag des Russischen Fernsehen („Erster Kanal“) das Schostakowitsch-Cellokonzert Nr. 1 mit dem Staatlichen Petersburger Symphonie-Orchester. Als Student der Hochschule für Musik und Theater Hamburg hatte er das Glück, bis zu seinem Diplom 2006 bei dem wunderbaren Musiker, Cellisten und Lehrer - Prof. Wolfgang Mehlhorn zu studieren. In dieser Zeit errang Fjodor Elesin zahlreiche Siege bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Neben sechs ersten Preisen und vielen weiteren Auszeichnungen waren jedoch ganz entscheidend die Verleihung eines Gand-Cellos der Deutschen Stiftung "Musikleben" und der letzte Grand Prize der IBLA-Foundation in Italien.

Im Jahr 2006, unter der künstlerischen Leitung von Maestro Marcello Abbado, entstand mit der Pianistin Alina Kabanova, das Beethoven Duo, das spätestens seit seinem Debüt in der CARNEGIE HALL NEW YORK im April 2008, zu den Kammermusikensembles der Spitzenliga zählt.

Seinen großartigen kammermusikalischen Erfolg als Cellist des Beethoven Duo verdankt er seiner Ausbildung am Instituto Internacional de Música de Cámara de Madrid bei Ralf Gothoni, Bruno Canino und Menahem Pressler.

Folgende CD ist in Vorbereitung: "BACH“(Arbeitstitel) / Bach, Reger, Piatti